Prämierung von i2b


09. Dez. 2019

Bereits das dritte Jahr in Folge erreichen Studierende Top-Platzierungen bei i2B – Österreichs größter Businessplan-Initiative.

76794660 2518564818192358 1749864277340061696 n

Bei der diesjährigen Prämierung von i2b, gelang es Studierenden von unserem Campus den 1. und 2. Platz in der Kategorie „Studierende“ zu erreichen. Insgesamt wurden österreichweit 479 Businesspläne zum Wettbewerb eingereicht und von einer Expertenjury auf den Prüfstand gestellt.

I2b veranstaltet jährlich Österreichs größten Businessplan-Wettbewerb. Die Businesspläne können in 3 Kategorien eingereicht werden: Studierende, Dienstleistung/Gewerbe/Handel und Technologie. Die Businesspläne werden im ersten Schritt von einer Expertenjury bewertet, um im Anschluss die 5 besten Businesspläne je Kategorie zum Jury-Tag/Pitch einzuladen. Unter die Top 5 der Kategorie „Studierende“ schafften es 3 Teams von unserem Campus und hatten damit die Möglichkeit ihren Businessplan vor einer 40-köpfigen Fachjury zu pitchen, um als Team zu überzeugen und einen „Stockerlplatz“ zu ergattern.

Am Donnerstag, den 05. Dezember war es dann soweit: i2b lud die Teams zur Prämierungsgala ein und verkündete die Platzierungen.

Elena Vacano und Matthias Dollfuss erreichen mit ihrem Startup „IKONITY“ den 1. Platz. und dürfen sich über € 1.250.- in bar sowie tolle Sachpreise im Gesamtwert von 25.075 € für den geplanten Unternehmensstart im kommenden Jänner freuen. Als Onlineshop verbindet „IKONITY“ modebewusste Personen mit jungen, kreativen DesignerInnen aus Österreich und bietet Mode, welche sich nicht nur durch ihre modernen Designs sondern vor allem durch eine nachhaltige und faire Produktion in Österreich auszeichnet. „Im Vordergrund steht für uns, dass wir gemeinsam mit unseren DesignerInnen und ihren kreativen Designs bewegen und inspirieren wollen und so ein einzigartiges Shoppingerlebnis mit gutem Gewissen ermöglichen – ganz nach dem Motto: Sei deine eigene Ikone“, erzählt Gründerin Elena Vacano und freut sich über ihren Erfolg.

1 Platz Ikonity i2b2019 Studierende

Julia Hieger Projektleiterin, landwirtschaftliche Meisterin und Frontfrau von „Tante Emma Garten“ erreichte mit ihrer Geschäftsidee den 2. Platz, gewinnt damit € 800,- in bar und ebenfalls tolle Sachpreise. Julias Konzept ist ein Selbsterntegarten, bei dem die KundInnen ein professionell- aufbereitetes Gemüsebeet erhalten und selbst bewirtschaften können. Dadurch erhalten die KundInnen wieder mehr Bezug zur Natur und vor allem eine Beziehung zu Lebensmitteln. Den ersten „Tante Emma Garten“ wird es ab Frühjahr 2020 Nähe St. Pölten geben.

2 Platze Tante Emma Garten i2b2019 Studierende

Sophie Asengua und Christina Weilguny sich dem Problem der Wartezeiten in österreichischen Wartezimmern angenommen und schaffen es damit ebenfalls unter die Top 5 in der Kategorie „Studierende“. Wartezeiten bei Arztpraxen von bis zu zweieinhalb Stunden sind leider die Realität. Nicht nur das Warten selbst, sondern auch die Ansteckungsgefahr durch andere PatientInnen sind dabei ein Problem. „Wartezimmer“ schafft dafür Abhilfe. Mittels App kann man sich bei seiner Arztpraxis auf die Warteliste setzen lassen und diese berechnet dann die persönliche Wartezeit für jede einzelne Person. Dadurch ist keine Wartezeit im Wartezimmer vor Ort nötig und PatientInnen können sich währenddessen zuhause auskurieren oder anderen Erledigungen nachgehen.

Top5 Wartezimmer i2b2019 Studierende

Julia Hieger, Sophie Asengua und Christina Weilguny erstellten ihren Businessplan im Zuge ihres bereits absolvierten Bachelorstudiums Produktmarketing & Projektmanagement. Mattias Dollfuss studiert aktuell im Masterstudium Eco Design und erarbeite gemeinsam mit seiner Co-Gründerin Elena Vacano (Produktmarketing & Projektmanagement) Businessplan für ihr Start Up „IKONITY“. Unterstützt werden sie zusätzlich von Klara Wegscheider (E-Commerce) Aurelia Schönbauer.


< Alle News