Dieses Studium beschäftigt sich mit der Entwicklung neuer Lebensmittelprodukte vor dem Hintergrund des schonenden Umgangs mit Ressourcen. Ebenso liegt der Fokus auf der Verwertung von Nebenprodukten sowie der Ernährung und der menschl. Gesundheit.

Key Facts

Akademischer Grad
Akademischer Grad
Master of Arts in Business (MA)
Sprache
Sprache
Deutsch (teilweise Englisch)
Ects
ECTS
120
Campus
Campus
Marketing Campus Wieselburg
Dauer
Dauer
4 Semester
Start
Studienbeginn
Mitte September
Organisationsform
berufsbegleitend (fr. und sa. ganztags plus eine Intensivwoche pro Semester)
Aufnahmetermin(e)
Laufend
Kosten
EUR 363,36 + EUR 20,20 ÖH-Beitrag pro Semester
Studienplätze
25
Bewerbungsfrist
30.06.2020
Pflichtpraktikum
Nein

Highlights

  • Studieren mit starkem Praxisbezug
  • Interdisziplinarität
  • Arbeiten an realen Unternehmensprojekten
  • Kreative Kompetenz
  • Ideenmanagement-Zertifikat (optional)
  • Außerordentlich gute Jobaussichten
  • Top-ReferentInnen:
  • LPRM TR Berghofer
    DI Dr. Ao. Univ.-Prof. Emmerich Berghofer
    Ao. Univ.-Prof. i. R. für Lebensmitteltechnologie
    Prof. Dr. Berghofer ist Experte im Bereich Lebensmitteltechnologie mit jahrelanger Erfahrung. Seine Kompetenzen liegen u.a. in den Bereichen Getreidetechnologie, Obst- & Gemüsetechnologie, Produktentwicklung & -optimierung sowie Anwendungsmöglichkeiten neuer Techniken in der Lebensmitteltechnologie.
  • LPRM TR Reiselhuber Schmoelzer
    Mag. Sonja Reiselhuber-Schmölzer
    Inhaberin ernährung e³
    Sie ist ausgebildete Ernährungswissenschafterin und Expertin für Lebensmittelrecht, Produktkommunikation & Produktentwicklung. Als Inhaberin von ernährung e³ unterstützt sie lebensmittelproduzierende Betriebe betreffend lebensmittelrechtlich konformer Produktdeklaration, -kommunikation und -werbung.
  • LPRM TR Rogenhofer
    DI Martin Rogenhofer
    Leiter des Lebensmitteltechnologischen Zentrums
    DI Martin Rogenhofer ist Leiter des Lebensmitteltechnologischen Zentrums in Wieselburg sowie Experte im Bereich Sensorik und Rheologie. In der Lehre steht er den Studierenden zum Thema Lebensmittel- und Biotechnologie zur Seite.
  • Berufsfelder & Karriere

    Ihre Berufsfelder mit einem Master-Studienabschluss in Lebensmittelproduktentwicklung & Ressourcenmanagement:

    • Produktentwicklung
    • Projektmanagement
    • Innovationsmanagement
    • Ressourcenmanagement
    • Produktmanagement
    • Qualitäts-, Risiko- und Krisenmanagement
    • Unternehmensberatung

    Praxisperspektiven

    Im Studium bekommen Sie die Möglichkeit, anhand von realen Aufträgen von Unternehmen der Lebensmittelbranche Ihr theoretisch erworbenes Wissen in die Praxis umzusetzen. Im 2. + 3. Semester entwickeln Sie eigenständig Produkte für AuftraggeberInnen.

    Stimmen aus der Praxis

    Verena Schörg, MA

    Produktionsleiterin Klara Fruchtsennerei GmbH

    "Den Traum, ein eigenes Produkt zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, konnte ich schon ab dem ersten Semester verwirklichen."

    DI Klaus Palmetzhofer

    Qualitätsmanager und Mitgründer von JUMP ON und Yuu‘n Mee

    "In jahrelanger Zusammenarbeit erbrachten viele Projektgruppen außerordentlich gute Leistungen und überzeugten bei zahlreichen GroßkundInnen mit ihren Ergebnissen und Präsentationen."

    Flagship-Projekte

    LPRM FP Schwarztee

    Studentin entwickelt eigenen Schwarztee, der auch auf den Markt gebracht wird.

    Lena Weichselbaum entwickelte während ihres Studiums am Marketing Campus Wieselburg einen Schwarztee, welcher Eigenschaften eines Weins aufweist.

    LPRM FP Gurkenprodukte

    Innovative Gurkenprodukte

    In Kooperation mit der Firma machland gmbh wurden innovative Verwertungsmöglichkeiten von Gurken aufgezeigt.

    LPRM FP Nussschale

    Entwicklung einer Produktlinie auf Basis von Nüssen

    Die Studierenden bauen eine Produktlinie auf Basis von Nüssen auf, um möglichst viele verschiedene Produkte zu entwickeln.

    Studieneinblick

    Studienplan

    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Grundlagen der Produktinnovation
    3
    Marketingimplementierung
    3
    Konsumentenforschung
    3
    Kreative Kompetenz
    1,5
    Führungs- und Teamkompetenz I
    1,5
    Grundlagen der Produktentwicklung
    3
    Food Design
    1,5
    Nationales und internationales Lebensmittelrecht
    3
    Ressourcenmanagement
    3
    Lebensmittelanalytik I
    3
    Lebensmitteltechnologie und -verfahrenstechnik
    3
    Lebensmittelzusatzstoffe
    1,5
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Produktinnovation
    3
    Kreativitätsmethoden
    1,5
    Führungs- und Teamkompetenz II
    1,5
    Gesundheit und Ernährung
    3
    Angewandte Produktentwicklung I
    3
    Lebensmittelanalytik II
    3
    Fallstudien zur Verfahrensoptimierung
    3
    Wertschöpfungskettenmanagement in Lebensmittelprozessen
    3
    Fachexkursionen Lebensmittelproduktion
    3
    Seminar in Food Technology
    3
    Angewandte Lebensmittelproduktion
    3
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Patentrecht
    1,5
    Sales
    3
    Ideenkonzeption und -vermarktung
    1,5
    Führungs- und Teamkompetenz III
    1,5
    Angewandte Produktentwicklung II
    4
    Zielgruppenorientierte Produktentwicklung (Schwerpunkt Gesundheit)
    3
    Verpackung, Lagerung und Logistik
    3
    Zertifizierung-Auditierung
    1,5
    Angewandte Sensorik
    3
    Forschungsseminar
    4
    Diplomandenseminar I
    4
    LEHRVERANSTALTUNGEN
    30 ECTS
    Risiko- und Krisenmanagement
    3
    Diplomandenseminar II
    4
    Methodenlehre
    3
    Master-Thesis
    20

    Zugang & Aufnahme

    Zugang:

    • Einschlägiger Bachelor-Abschluss im Umfang von mindestens 180 ECTS oder ein gleichwertiger postsekundärerBildungsabschluss
    • Mindestens 30 ECTS in wirtschaftswissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen/technischen Fächern

    Fehlende Voraussetzungen können in der Summer School nachgeholt werden.

    Nach erfolgreicher Einreichung Ihrer Bewerbungsunterlagen findet eine Aufnahme in Form eines schriftlichen Tests sowie eines persönlichen Gesprächs statt. Sie werden von uns anschließend schriftlich benachrichtigt, ob Sie einen Studienplatz erhalten haben.

    Voraussetzung ist ein einschlägiger Bachelorabschluss im Umfang von mindestens 180 ECTS oder einen gleichwertigen postsekundären Bildungsabschluss (mindestens 30 ECTS in wirtschaftswissenschaftlichen oder naturwissenschaftlichen/technischen Fächern). Die Überprüfung der Zugangsvoraussetzungen erfolgt im Einzelfall nach Erhalt der Bewerbungsunterlagen (anhand des Studienerfolgsnachweises). Fehlende Voraussetzungen können am Campus Wieselburg in der Summer School nachgeholt werden.

    Das Aufnahmeverfahren besteht aus einem schriftlichen Test und einem persönlichen Motivationsgespräch mit der Studiengangsleitung.
    Im schriftlichen Teil werden Fragen zu Themen des Studiums, wie zB. Lebensmittel, Trends oder Rohstoffe abgefragt. Termine finden ca. einmal im Monat statt.

    • Qualitäts-, Umwelt-, Giftbeauftragte/r
    • PM- Zertifizierung
    • TOEFL ITP